Tränkwasseraufbereitung

Wir bei Holm & Laue sind der Überzeugung, dass eine höhere Wasseraufnahme sich - genau wie beim Menschen und vielen Tieren - positiv auf die Gesundheit von Milchkühen auswirkt. Je schmackhafter das Tränkwasser schmeckt, desto höher die tägliche Wasseraufnahme jedes einzelnen Tieres. Besonders wichtig ist es in diesem Zusammenhang, über die Wasserqualität des betriebseigenen Brunnens Bescheid zu wissen, denn die Gehalte an Eisen und Mangan beeinträchtigen den Geschmack des Wassers und führen damit zu einem deutlichen Rückgang der Wasseraufnahme. Das resultiert in einer geringeren Futteraufnahme und kann zu einer Beeinträchtigung des Gesundheitsstatus führen. Deshalb ist es wichtig, bei eigener Wasserversorgung, das Tränkwasser mit Hilfe einer Wasseraufbereitungsanlage, beispielsweise der ebenfalls von Holm & Laue vertriebenen Anlage Mezu-Tec, von Eisen und Mangan zu befreien. Darüber hinaus kann die Tränkwasseraufbereitung mit Chlordioxid die Elimination von Bakterien, Keimen und Sporenbildern sicherstellen und der Hygienestatus im Tränkwasser wird verbessert. Der in den Rohrleitungen festsitzende Biofilm wird nach und nach gelöst und herausgespült.

Easy cid und Easy pur

Diese beiden Produkte werden in der HDD Chlordioxid Erzeugungsanlage zu dem für die Tränkwasseraufbereitung benötigten Chlordioxid verarbeitet. Die verdünnten Ausgangsprodukte enthalten Salzsäure HCI 9% und Natriumchlorid NaCIO2 7,5%. Im Salzsäure-Chlorid Verfahren wird Natrium mit Salzsäure zu Chlordioxid, Kochsalz und Wasser umgesetzt. Dieses Verfahren ist nach der Trinkwasserverordnung in Deutschland zur Trinkwasserdesinfektion zugelassen.

Verpackungsgrößen: 30 kg